Kleine Bayerische Getränkekunde
 
Bayern ist natürlich bekannt für sein Bier, und es gibt verschiedene Arten von Bier:
Lagerbier, oder "helles Bier"
dunkles Bier, oder "Dunkles"
helles/obergärigem Bier oder "Weizen/Weißbier"
dunkel " Weizen "
" Pils"
" Bock"
handwerkliches Bier, sog. Craft-Bier, wird auch immer häufiger angeboten.
 
Vor allem Frauen mischen Bier gerne. Diese Getränke werden wie folgt bezeichnet:
Helles und Sprite: Radler
Weizen und Sprite: Ruß
Weizen und Cola: Cola Weizen
Dunkles Bier und Sprite: Dunkles Radler
Dunkles Bier, Cola und Kirschlikör: Kirschgoaß
Dunkles Bier, Cola und Cognac: Cognacgoaß
Weizen und Himbeer- oder Waldmeister-Sirup: Berliner Weiße
Wein und Mineralwasser oder Sprite: Weinschorle
Sekt, Holundersaft und Minze: Hugo
 
Auch beliebt: Wodka Brause. In einigen Bars und Clubs bekommt man einen Schuss Wodka und damit eine Packung Brausepulver (ein Pulver, das man in sein Wasser gibt, um eine Limonade zu bekommen). Nimm das Pulver zuerst in den Mund und trink den Wodka danach. Bereite dich darauf vor, dass du danach Schaum im Mund hast. ;)

Antialkoholisch:
Cola und Fanta: Spezi (btw. Der Name "Spezi" wurde von der Augsburger Riegele-Brauerei erfunden, wird aber in ganz Deutschland verwendet).
Besser nicht mischen solltet ihr folgendes, denn die Bayern sehen das gar nicht gerne:
Helles und Coke
Pils (mit gar nichts mischen!)

Der König von Augsburg
In Augsburg ist er berühmt: der König. Er hat sich vor vielen Jahren zum König ernannt, und im Sommer steht er häufig vor dem Rathaus. Sie werden ihn an seinem langen Bart erkennen, und er ist auch barfuß und trägt die meiste Zeit außergewöhnliche Kleidung.